top of page

PV-Energiering für Wien

Entlang der Ostautobahn (A4), der Wiener Außenringschnellstraße (S1) und der Südosttangente (A23) entsteht derzeit ein „Energiering“, der die gesamte Infrastruktur der Autobahnen mit Energie versorgen soll. Erzeugt wird der Strom durch PV-Anlagen am Straßenrand.

Die Asfinag will die Energie für den Autobahnbetrieb bis 2026 selbst erzeugen. Transportiert wird der Strom entlang der drei Autobahnen über ein privates Energietransportnetz auf einer Länge von 28 Kilometern. Der Strom für den Energiering soll aus 21 Photovoltaikanlagen (PV) mit insgesamt 17.000 PV-Modulen stammen. Die Steuerung von sechs Tunneln wird in Zukunft durch den „Energiering“ mit Strom versorgt. Dazu zählt die gesamte Streckenbeleuchtung, die Notrufeinrichtungen, Videokameras und sämtliche Überkopf-Einrichtungen. 46 Millionen Euro investiert die ASFINAG in das Projekt, 2026 soll es in Betrieb gehen.


Comments


Aktuelle Einträge
Archiv
Noch keine Tags.
bottom of page