top of page

EU für kombinierte Transportwege für nachhaltigen Güterverkehr.

Die EU-Kommission hat ihren Vorschlag zum kombinierten Güterverkehr präsentiert, welcher die Wettbewerbsfähigkeit dieses Bereichs gegenüber dem reinen Straßenverkehr verbessern soll. Im Jahr 2022 wurden 13,6 Milliarden Tonnen Güter auf den Straßen der EU transportiert. Da die Nachfrage steigt, müssen die Kosten und Emissionen unter Kontrolle gehalten werden. LKW-Transporte sollen mit anderen, nachhaltigeren Verkehrsträgern wie Lastkähnen, Kurzstreckenseeverkehr oder Zügen kombiniert werden, um Kosten zu senken. Zusätzlich sollen Ausnahmen von Wochenend-, Feiertags- und Nachtfahrverboten für Lkw-Transporte, welche die letzte oder erste Teilstrecke eines kombinierten Verkehrstransports übernehmen, gelten. Es soll dadurch die Auslastung der Terminals und anderer Infrastrukturen verbessert werden.

Die vorgeschlagenen Maßnahmen sollen den intermodalen Verkehr effizienter und wettbewerbsfähiger gegenüber dem konventionellen Güterverkehr machen, dadurch dass die negativen externen Effekte im Vergleich zu reinen Straßenverkehren zwischen denselben Ausgangs- und Endpunkten um mindestens 40 Prozent reduziert werden.


Comments


Aktuelle Einträge
Archiv
Noch keine Tags.
bottom of page